„Was hast du davon?“

„Wie bringt es dich weiter?“

„Welches deiner Probleme löst es?“

Das sind Frage, die du dir vielleicht stellst, wenn du von Seelenplänen hörst. Daher erzähle ich dir heute, wie mir persönlich mein Seelenplan weitergeholfen hat. Denn immerhin bin ich so begeistert davon, dass ich den Grund- und Fortgeschrittenenkurs und die Lehrerausbildung gemacht habe.

 

Wie hat mir mein Seelenplan geholfen?

Du liest lieber, wie mir mein Seelenplan geholfen hat?

Was bringt es dir, dein Seelenplan zu kennen?

Das ist so die Frage, die sich ja immer alle stellen: „Warum soll ich meinen Seelenplan kennen?“

Ich dachte mir, ich erzähle dir einfach mal von mir selbst, warum ich mittlerweile der Meinung bin, dass jeder seinen Seelenplan kennen sollte.

Es ist ja so, dass ich viele Ausbildungen gemacht habe, ich habe Kurse gemacht, ich war immer so ein bisschen auf der Suche und habe mich schon immer für spirituelle Techniken interessiert, für
Heilweisen, habe da viel gemacht und fand das auch immer alles ganz cool.

Die Seelenpläne waren das Erste, bei denen ich plötzlich verstanden hab, warum ich so bin, wie ich bin.

Und das ist das, was ich immer sage, wenn du deinen Seelenplan kennst, dann verstehst du dich selbst viel besser und du verstehst.

Du verstehst, warum bestimmte Sachen in deinem Leben passieren oder passieren mussten.

Du fängst an aus dieser Opferhaltung zu kommen, („das Leben passiert mir“), du verstehst, dass bestimmte Sachen passieren, um dich weiterzubringen.

Das ist diese Grundeinstellung oder die Grundannahme im Seelenplan:

Alles passiert aus einem Grund!

Für mich war es so, dass ich nie wirklich verstanden habe, warum ich mich selbst als sehr sensibel wahrgenommen haben, ich war immer super hochsensibel:
trauriger Film, ich heule,
trauriges Buch, ich heule,
die Oma von irgendjemandem stirbt, ich heule.

Ich war immer am Heulen. Mich hat alles berührt, mich hat alles mitgenommen. Meine unmittelbare Familie weiß das, die weiß, dass ich total sensibel bin und ständig am Heulen bin.

Aber die Rückmeldung, die ich von außen bekommen habe, war immer so: wieso heulst du denn jetzt? Die waren völlig überrascht, dass jemand wie ich Gefühle hat, weil die das nicht wahrgenommen haben.

Ich habe nie verstanden, warum meine innere Wahrnehmung, also dieses „ich bin total sensibel“, nicht bei dem Außen ankam und die immer erstaunt waren, dass ich auch mal Gefühle habe.
Das war ein Widerspruch, den ich nicht zusammengebracht habe.

Der Seelenplan war die erste Technik, die mir das erklären konnte.

Denn ich habe die 8-8 Energie, die einfach sehr empfindsam ist, die Energien lesen kann. Das Problem ist bei der 8-8 in der Herausforderung, dass man sich davon nicht abkapseln kann, das heißt, man nimmt die ganzen Gefühle auf.

Für mich war das ganz schwierig zu unterscheiden, sind das meine Gefühle, sind das die Gefühle von anderen? Ich habe auch so viele Meinungen aufgenommen habe, das ich gar nicht wusste, was ist jetzt meine Meinung?

Für jemanden, der gut geerdet, hört sich das komisch an, aber die 8-8 erkennen sich darin wieder. Die wissen nicht, was sie wollen oder was sie machen sollen, weil sich ständig wahrnehmen, was die anderen erwarten, die anderen wollen und die verlieren sich so ein bisschen selber und da war ich voll drinnen.

Ich war in diesem, ich nehme alles auf, ich nehme zu viel auf, ich kann das nicht unterscheiden und ich habe einfach zu viele Emotionen in mir, die dann über Tränen quasi rauskommen.

Gleichzeitig habe ich die 9-9 Energie. Die 9–9 ist die Drachenenergie und ich habe die 9-9 im positiven Aspekt, ich habe die nicht in der Herausforderung, sondern ich habe diese innere Stärke.
Die 9-9, ist oft zu viel, die ist zu stark, zu direkt, zu ehrlich, die ist einfach zu pushy.

Ich habe diese Sensibilität in mir. Gleichzeitig habe ich diese sehr direkte Energie. Das heißt auch, ich bin hier nicht die Spirituelle, die ganz leise spricht und immer liebevoll ausstrahlt. Das ist etwas mit dem ich lange gehadert habe, dass ich eben nicht liebevoller oder sanfter spreche.
Aber ich habe die 9-9: Das heißt die 9-9, die tritt dir in den Arsch, aber ich habe die 8-8 dazu, also ich sag „hey sorry, aber es muss sein“. Für eine Therapeutin ist das eine eigentlich eine großartige Kombination.

Wir erwarten, dass die Spirituellen alle ganz sanft sind und das bin ich nicht. Das war lange dieser Widerspruch, den ich nicht zusammengebracht habe, wie es sein kann, dass ich eben so sensibel bin, aber nicht als sanft wahrgenommen werde, sondern als zu viel, als zu direkt.

Genau das ist aber das, was mich ausmacht.

Viele sind ja ganz erstaunt, dass ich spirituell tätig bin oder dass ich energetisch tätig bin, weil sie mich da nicht einordnen. Für viele bin ich so der erste Zugangspunkt, die mit der ganzen Spiritualität, mit den Esoterikern nichts anfangen können, weil ich es auf eine sehr bodenständige Art und Weise mache.

Aber erst durch die Seelenpläne habe ich das verstanden, erst durch die Seelenpläne bin ich dazu gekommen, dass ich gesagt habe, deswegen nehme ich mich so war und andere nehmen mich anders war. Dadurch, dass ich das verstehe, kann ich Lösungen finden und ich kann anfangen, es in eine Stärke umzuwandeln

Das heißt, ich bin definitiv nicht diejenige, die über Köpfe streichelt. Ich höre dir zu, aber ich möchte, dass wir da eine Lösung finden, ich möchte, dass du aus deinem Problem rauskommt und ich bin nicht diejenige, die sich mit dir im Mitleid suhlt.

Dafür bin ich die falsche, das sind die, die vielleicht eine 8-8 mit einer 5-5 Energie gemeinsam haben, das sind die sanften Typen.

Ich habe die 8-8 mit der 9-9, das heißt, ich habe diese Emotionalität mit einer Drachenenergie, das heißt Transformation, Veränderung und pushy sein.

Dieses Verständnis, warum ich so bin, warum ich so wirke, hat mir unglaublich geholfen und hat mir geholfen, das alles in eine Stärke zu verwandeln.

Genau deswegen finde ich, sind die Seelenpläne so fantastisch, weil sie dir wirklich helfen zu verstehen, warum bin ich so, wie ich bin, warum nehmen mich andere vielleicht anders wahr.

Ich hatte ein Seelenplan-Gespräch, die Kundin hatte ganz viel 10-1. 10-1 ist eine spirituell hohe Verbindung und die haben Wissen auf einem anderen Niveau, also die 10-1 die sind wirklich spirituell ganz hoch schwingend.

Wir haben dann den Seelenplan angeschaut, sie hatte auch einiges mit 5-5, also noch mal spirituelles sanftes Wissen. Sie hat danach gesagt, jetzt versteht sie endlich, warum sie so viele Sachen anders sieht.
Sie hört dann den Leuten zu und sagt, „nein, das ist anders“, aber sie konnte es nie verstehen und dachte immer, sie ist arrogant.

Stattdessen nimmt sie ihr Wissen aus einer anderen Quelle und das hat sie auch wieder so ein bisschen mehr Frieden mit sich selbst gebracht.

Das ist eigentlich die Grundlage von den Seelenplänen, dass du anfängst, dich mit dir selbst auszusöhnen.

Natürlich geht es darum, dass du rausfindest, was willst du mit deinem Leben anfangen, was willst du hier in der Welt bewirken.

Aber vor allem geht es darum, dass dieser ständige Selbsthass, den wir so in uns tragen, diese ständigen Meckern an sich selbst, dieses unzufrieden sein, dieses warum bin ich so, warum bin ich nicht anders, dass das endlich aufhört und wir anfangen zu sagen, ja ich bin so wie ich bin und ich verstehe jetzt warum ich so bin und ich fange an, das als Chancen zu nutzen.

Das ist der Hintergrund der Seelenpläne und deswegen liebe ich diese Arbeit so. Daher möchte ich sie noch viel mehr in die Welt bringen, um einfach mehr Leuten das Verständnis für sich selbst zu geben und einfach ein bisschen mehr inneren Frieden zu bringen.

Seelenpläne sind fantastisch, wenn du dich selbst verstehen möchtest.

Seelenpläne sind kein Endheilmittel, sondern sie helfen dir, dich selbst zu verstehen und dann geht die Arbeit eigentlich erst an.

In ganz vielen Momenten, wirst du, wenn du deinen Seelenplan kennst, dich selbst besser verstehen oder auch merken, das ist jetzt meine Herausforderung, da muss ich jetzt durch. Es verändert deine Wahrnehmung und dein Denken und deine Selbstakzeptanz. Deswegen bin ich der Meinung, dass jeder seinen Seelenplan kennen sollte.

Das ist die Geschichte dahinter, warum ich es so liebe, einfach, weil es mir so viel Klarheit gebracht habt.
Alles Liebe!
[/av_textblock]