Beziehungsseelenpläne Teil 1: romantische Partnerschaft

Was genau sagen Beziehungs-Seelenpläne aus und können sie den richtigen Partner voraussagen?

Mit leichtem Schaudern erinnere ich mich an ein Beziehungsseelenplan-Gespräch zurück. Als die Aussage kam „dann kannst du mir ja sagen, ob meine Frau die Richtige ist“, merkte ich, dass die Intention völlig falsch verstanden worden war.

Doch was ist ein Beziehungsseelenplan eigentlich?

Ein Seelenplan erklärt dir, welche Energien in deinem Leben wirken. Welche Herausforderungen du hast, welche Talente und welche Ziele für dich festgeschrieben sind.

Was ist ein Seelenplan?

Deine Seele nimmt sich für das aktuelle Leben, Dinge vor, die sie erleben möchte und die als Energien in deinem Leben wirken. Dein Name trägt diese Energien als Schwingung und mit Hilfe des Sefer Yetzirah, dass das hebräische Alphabet in Eigenschaften umwandelt, können wir diese Informationen berechnen und verstehen. Durch das Wissen um unseren Seelenplan können wir diese Aufgaben leichter und schneller erfüllen und somit ein Leben im Einklang mit unserem Seelenplan führen.

Da jeder Mensch verschiedene Energien hat, treffen wir ständig auf Menschen, die andere Aufgaben durcharbeiten und andere Talente haben als wir.

In einem Beziehungsseelenplan schauen wir uns an, welche Energien bei zwei Menschen wirken und wie die auf einander wirken können.

Was kann ein Beziehungsseelenplan nicht aussagen?

  • Ein Beziehungsseelenplan sagt niemals etwas über die Erfolgswahrscheinlichkeit einer Beziehung aus.
  • Ein Beziehungsseelenplan sagt niemals, ob ein Partner „der Richtige“ ist.
  • Ein Beziehungsseelenplan gibt niemals Auskunft, ob eine Beziehung beendet oder fortgeführt werden soll.
  • Ein Beziehungsseelenplan sagt dir niemals, welche Beziehungspartner die bessere Wahl wäre.

Das sind alles Entscheidungen, die du selbst treffen musst – die aber mit dem Seelenplanwissen leichter sind.

Was kann ein Beziehungsseelenplan aussagen?

Die Intention ist nicht festzustellen, wie gut die Partner zusammenpassen. Es geht um das Aufzeigen, wo sich zwei Menschen besonders unterstützen können oder in welchen Bereichen sie mehr aufpassen müssen.

Ein Beziehungsseelenplan bringt Verständnis und tiefere Einsichten, aber keine Vorhersagen.

Wie beeinflussen sich Energien?

Im Seelenplansystem nach Blue Marsden arbeiten wir mit 22 Energien. Jede Energie bringt bestimmte Einflüsse, Eigenschaften, Herausforderungen, Fähigkeiten und Intentionen mit sich. Ein Seelenplan ist somit so individuell, wie der Mensch selbst.

In einem Beziehungsseelenplan schauen wir erstmal, welche Energien in den Seelenplänen getrennt wirken, welche Schwierigkeiten aber auch Talente wirken.

Dann fangen wir an die Seelenpläne in Beziehung zu setzen.

Wir beginnen mit den Energien, die in den Herausforderungen wirken (das sind die Energien in der negativen Auswirkung).

Falls zwei gleiche Herausforderungen vorliegen, können diese sich verstärken.

Beispiel: Bei beiden haben wir die irdische Herausforderung der 10-1. Dass bedeutet u.a., dass beide höchst perfektionistisch sind, sehr kritisch mit sich und ihrer Umwelt und ihr Selbstwert dadurch geschädigt ist.
Diese beiden können sich jetzt immer weiter pushen, noch mehr in den „besser als die anderen“- Wettkampf treiben und sich mit ihrer gegenseitigen Kritik weiter im Selbstwert schaden.

Oder

Es wirken zwei unterschiedliche Energien, dann gibt es 2 Varianten:

  • Es gibt Energien, die sich verstärken, weil sie die Muster der einzelnen Energien voll ausspielen.

Beispiel: Wenn ein Partner die 10-1 in der Herausforderung hat (perfektionistisch, sehr kritisch) und der andere die 5-5 (sehr sensibel, sanft, lässt sich unterdrücken), wird es eine sehr ungleiche Beziehung. Der eine wird den anderen ständig kritisieren (weil es seine Art ist), der andere wird dadurch übermäßig verletzt sein.

  • Und dann gibt es Energien, die sehr unterschiedlich sind, so dass beide ganz unterschiedliche Themen durcharbeiten – dies kann einerseits entspannend sein, andererseits auch dafür sorgen, dass Verständnis für die Probleme des anderen fehlen.

Wenn nun beide über ihre Herausforderung Bescheid wissen, können sie damit ganz anderes umgehen. Sie verstehen eher, warum sie in bestimmten Situationen so reagieren, wie sie reagieren und warum der Partner anders ist.

Der Schlüssel zu einer Beziehung ist Verständnis für den anderen. Das fällt mit dem Wissen um den Seelenplan soviel leichter.

Wie wirken sich Talente im Beziehungsseelenplan aus?

Es ist spannend zu sehen, welche Talente mit in eine Beziehung gebracht werden.
Besonders positiv ist es, wenn ein Partner eine Energie in der Talentposition hat, die der andere in der Herausforderung hat.

Damit kann er diesen dann unterstützen und ihm den Weg zeigen, diese Herausforderung durchzuarbeiten.

Beispiel: Ein Partner mit der 7-7 in der Herausforderung lebt eher zurückgezogen, hat oberflächliche Kontakte und lebt sein Leben nicht authentisch. Ein Partner mit einem 7-7-Talent ist ein Networking-Naturtalent, bringt Menschen und Kontakte und hilft somit, die 7-7-Herausforderung aus der Isolation zu holen. Durch das 7-7-Talent kommt es zu einem authentischen Ich-sein und hilft der 7-7-Herausforderung authentischer zu werden und sich dabei sicher zu fühlen.

Bei unterschiedlichen Energien beachten wir die Eigenschaften. So wird ein 13-4 Talent (fürsorglich, bemutternd) eine 5-5-Herausforderung (sensibel, sanft, lässt sich unterdrücken) gut beschützen und dafür sorgen, dass ihr nichts passiert – hierbei liegt aber die Gefahr, dass die 5-5 in der Herausforderung verharrt und sie nicht durcharbeitet.

Ziele und Seelenbestimmung im Beziehungsseelenplan

Sowohl die Ziele als auch die Seelenbestimmung beider Seelenpläne wird auf gleiche Energien überprüft. Dabei unterstützen die Talente des einen, die Ziele oder Seelenbestimmung des anderen.
Ebenso können Energien der Ziele oder der Seelenbestimmung, die Herausforderungen des Partners positiv beeinflussen.

Es gibt also vieles zu beachten und das Kennen der Energien ist wichtig, um Beziehungsseelenpläne zu entschlüsseln.

Dabei geht es aber nie um die Festlegung, wie erfolgreich eine Beziehung ist.

Die Intention ist es, eine Beziehung gelingen zu lassen, in dem man die Gefahren und die positiven Komponenten kennt und diese gezielt eingesetzt.

Gibt es gute und schlechte Beziehungsseelenpläne?

Die Frage, ob ein Beziehungsseelenplan gut ist, ist schwierig zu beantworten. Es gibt keine guten und schlechten, es gibt leichtere und schwierigere. Es gibt Beziehungsseelenpläne, die sich sehr gut unterstützen und manche, die mehr Arbeit benötigen.

Wir alle haben uns unsere Partner aber aus bestimmten Gründen gewählt. Es gibt Personen, mit denen wir eine Beziehung eingehen, um etwas zu lernen. Im Nachhinein fragen wir uns, was uns da geritten hat, aber ich bin überzeugt, dass es wichtig war, um etwas bestimmtes zu erfahren und zu lernen.

Ein Beziehungsseelenplan-Gespräch bringt die Klarheit, auf was man in dieser Beziehung achten muss und wie man sich am besten gegenseitig helfen kann, sich weiter zu entwickeln.

Denn das ist es, was unsere Seele wollen: Möglichkeiten zum Lernen und Weiterwachsen.

Dich interessiert der Beziehungsseelenplan? Hier findest du alle Informationen!