Seelenplan-Etikette oder „Darf ich den Seelenplan von anderen wissen“

Eine ganz wichtige Frage, die ich heute klären möchte, ist: „Darf ich den Seelenplan von jemand anderen wissen?“

Als ich bei der Ausbildung zur Seelen-Transformation in London war, traf ich auf viele andere Seelenplan-Entschlüssler. Sie verglichen ihre Seelenpläne und gaben bereitwillig Auskunft, welche Energie in welchen Aspekt wirkt. Im ersten Moment war ich schockiert, dass etwas so Privates so selbstverständlich offengelegt wurde.

Was ist ein Seelenplan?

Dein Seelenplan enthält Informationen, welche Lernerfahrungen sich deine Seele für dieses Leben vorgenommen hat. Insgesamt gibt es 7 Aspekte:

– Herausforderungen: Dinge, die für dich schwierig sind und die du meistern sollst
– Talente: was dir leichtfällt und eine Unterstützung für deine Herausforderung
– Ziele: was du in deinem Leben integrieren sollst
– Seelenbestimmung: deine Essenz, der innere Kern, der zum Ausdruck gebracht werden soll

Herausforderung, Talente und Ziele gibt es jeweils für die erste und zweite Lebenshälfte (6 Bereiche), die Seelenbestimmung (7. Bereich) wirkt über die gesamte Lebenszeit.
Dein Seelenplan verrät für jeden Bereich eine Nummer oder Energie, aus der sich dein persönlicher Plan zusammenstellt und deine ganz persönliche Lebensreise kreiert. (Ausführliche Information)

Wieviel Informationen enthält der Seelenplan?

Der Seelenplan enthält wahnsinnig viele und tiefe Informationen. Die Seelenplan-Auskünfte beschreiben das Erleben des Lebens sehr akkurat und zeigen sehr genau, Schwierigkeiten, Blockaden und Hemmnisse auf. Er erklärt sehr genau, warum die Menschen so sind, wie sie sind und wie sie das Leben wahrnehmen. Die Talente, Ziele und Seelenbestimmung sind ebenso genau.

Oftmals ist ja so, dass wir gerne unsere Talente zeigen, aber nicht unsere Makel. Wir wollen uns in dem besten Licht präsentieren und nicht unsere Schwächen offengelegt haben.

Der Seelenplan zeigt jedoch alle Seite. Die Intention des Seelenplan-Systems ist die Integration aller unserer Seiten.

Denn erst wenn wir Schwierigkeiten als solche erkennen, können wir dafür eine Lösung finden. Der Seelenplan möchte uns ermöglichen, unsere Herausforderung nicht als Problem, sondern als Wachstumsmöglichkeit zu sehen.

Die Frage dabei ist aber: Möchtest du, dass andere deine Makel und Schwächen kennen?

Wie offen gehst du mit deinen Schwierigkeiten um? Machst du sie mit dir selbst im stillen Kämmerlein aus oder erzählst du deinem gesamten Umfeld davon?

Normalerweise sind unsere Schwierigkeiten Punkte, die wir nur mit unseren engsten Vertrauten besprechen. Gerade deshalb ist mir die Vertraulichkeit des Seelenplans so wichtig.

Privatsphäre im Seelenplan

Am Ende eines Seelenplan-Gesprächs bedanke ich mich immer, dass ich in den Seelenplan schauen durfte. Nicht, weil das bedeutet, dass mich jemand dafür bezahlt und ich einen Kunden versorgt habe.

Ich sehe das Seelenplan-Gespräch als einen sehr privaten Einblick. Die Bereitschaft, die Offenheit und das Vertrauen, dass mir entgegengebracht wird und dass ich die Bereiche sehen darf, die sonst vor der Öffentlichkeit versteckt werden, berührt mich jedes Mal tief.

Daher entscheide ich auch jedes Mal Fallabhängig, ob ich bestimmte Seelenpläne lese.

Wenn eine Person direkt zu mir kommt und ihren Seelenplan wissen möchte, ist keine Entscheidung nötig.

Anders wird es, wenn jemand den Seelenplan von jemand anderem kennen möchte. Dann kommt es auf die Umstände und die Intention dahinter an.

Seelenplan-Etikette

Alle Seelenplan-Entschlüssler haben ähnliche Richtlinien, die aber viel mit der eigenen Überzeugung zusammenhängen.

Kein Seelenplan-Entschlüssler wird Seelenpläne als Entertainment entschlüsseln.

Auch der Einblick in den Plan des Exfreundes aus Neugierde wird nicht erfüllt werden.

Immer wenn die Neugierde oder das reine Interesse an einem fremden Plan besteht, wird der Seelenplan-Leser dies ablehnen.

Wenn aber die Intention der Heilung oder des Verstehens besteht, kann man in den Plan blicken.

Ein Beziehungsplan, um die Beziehung zum eigenen Kind, dem Partner oder den Eltern besser zu verstehen, ist hilfreich und wird von allen Seelenplan-Lesern unterstützt.

Die Intention eines Seelenplans sollte immer sein, eine Beziehung (zu sich oder einer anderen Person) zu verbessern und mehr Verständnis und bessere Unterstützung (für sich oder eine andere Person) anbieten zu können.

Daher ist der Einblick in den Seelenplan des Kindes oder Eltern selbstverständlich möglich, wenn man die Beziehung besser verstehen, verbessern oder auch abschließen möchte.

Aber auch der Einblick in den Seelenplan eines unangenehmen Kollegen kann hilfreich sein, um zu verstehen, warum es vielleicht nötig ist, diesen Menschen in seinem Leben zu haben oder um mehr Verständnis für ihn zu bekommen.

Solange die Intention in einer verbesserten Beziehung bzw. „zum größten Wohle aller Beteiligten“ ist, spricht nichts gegen einen Einblick in den Seelenplan.

Ein guter Leitfaden ist auch immer die Frage: möchte ich, dass andere Personen das bei mir machen?

Wenn du nicht möchtest, dass ein Arbeitskollege in deinen Seelenplan blickt, solltest du nicht in seinen blicken.

Das Seelenplan-System möchte uns helfen, uns besser zu verstehen und unsere Seelenpläne zu leben. Es unterstützt uns, in dem wir unsere Beziehungen besser verstehen. Wenn du diese Intention im Herzen trägst, wirst du aus den Seelenpläne viele hilfreiche Informationen erlangen.

Du möchtest deine Seelenplan erfahren? Hier gibt es alle Informationen.