Seelenpläne für Kinder

Beziehungsseelenpläne Teil 2: Eltern-Kind-Beziehungen und Familiensysteme

Was sagen Beziehungsseelenpläne über die Eltern-Kind-Beziehung aus und wie können wir sie bewusst einsetzen?

Eltern-Kind-Beziehung ist wohl das schwierigste Thema überhaupt.

Die meisten Kinder haben schwierige Beziehungen zu ihren Müttern oder Vätern, die Mütter und Väter klagen über die Beziehung zu ihren Kindern.

Wir alle sind Kinder und viele von uns sind auch Eltern. Wir wissen, wie schwierig es ist für alle das Beste zu wollen, regelmäßig zu scheitern und den Erwartungen nicht gerecht zu werden.

Umso hilfreicher ist das Erfahren der Beziehungsseelenpläne für Familien und Eltern-Kind-Beziehungen.

Wir alle wollen unsere Kinder bestmöglich unterstützen und sie glücklich und zufrieden sehen. Das Seelenplan-Wissen hilft uns, ihre Stärken und Schwächen zu erkennen und ihre eigene Art und Weise tiefer zu verstehen.

Doch was ist eigentlich ein Seelenplan?

Eine Seele nimmt sich für das aktuelle Leben bestimmte Erfahrungen vor. Sie möchte lernen und wachsen und wählt vor der Inkarnation aus, was sie erleben möchte.

Unser Name ist eine Folge von Schwingungen oder Vibrationen, die 22 Energien zugeordnet wird. Unser Name bringt diese Energievibrationen in unser Leben, so dass wir alle Herausforderungen meistern und uns weiterentwickeln können, also unseren Seelenplan erfüllen. (ausführliche Informationen)

Wie wirken sich Seelenpläne von Eltern und Kindern aus?

Jedes Baby kommt mit einem Seelenplan auf die Welt. In seinem Leben werden verschieden Aspekte der 22 Energien wirken und daraus eine ganz persönliche Erfahrung aus Problemen, Talenten und Ziele erstellen.

Aber auch die Eltern des Babys haben Energien und ihre eigenen Herausforderungen, Talente und Ziele. In manchen Fällen helfen sich diese Konstellationen, in machen Fällen verstärken sich diese aber auch negativ.

In jedem Fall ist es für Eltern hilfreich zu wissen, welche Energien in ihrem Leben spielen und welche Energien bei ihren Kindern wirken.

Dürfen Eltern den Seelenplan ihres Kindes kennen?

Ein Seelenplan ist etwas Persönliches, da die Informationen sehr tief sind und auch die Schwächen eines Menschen sehr klar aufgedeckt werden. Man sollte niemals einen Seelenplan als Unterhaltung ansehen oder aus Spaß und Neugierde in Seelenpläne von anderen Menschen hineinblicken.

Wenn die Eltern den Seelenplan des Kindes kennen möchten, um es bestmöglich zu unterstützen und die Intention „zum Wohle des Kindes“ haben, spricht nichts dagegen.

Es gibt sogar Fälle, in denen eine Mutter um Einblicke in den Seelenplan des erwachsenen Sohnes bat, um ihn besser unterstützen zu können.

Darf man in den Seelenplan der eigenen Eltern schauen?

Ebenso kann man in die Seelenpläne der eigenen Eltern schauen, um die Dynamiken zu verstehen und schwierige Familiensituationen endlich zu verarbeiten.

Es ist oftmals sehr heilsam zu erkennen, warum sich die Eltern in bestimmter Weise verhalten haben und wie ihre Seelenplan-Energien auf die eigenen Energien gewirkt haben.

Was zeigt uns ein Eltern-Kind-Plan?

Bei einem Eltern-Kind-Plan werden zunächst die Seelenpläne einzeln betrachtet und die wirkenden Energien analysiert.

Dann werden die Pläne zueinander in Verbindung gesetzt und die Beeinflussung der einzelnen Aspekte zueinander angeschaut.

Im Teil 1 sind Beispiele genannt, wie sich Energien beeinflussen können. Die Konstellationen werden überprüft

  • Auf gleiche Energien
  • Sich verstärkende Energien
  • Sich schwächende Energien

Allein das Wissen, dass das Kind eine 3-3- Herausforderung hat und somit eher Schwierigkeiten hat, „die richtigen Worte zu finden“, um sich und seine Bedürfnisse auszudrücken, hilft, ihn in seinem Ausdruck zu unterstützen.

Hat ein Elternteil ein 6-6-Talent so kann es seine Kreativität nutzen, um dem Kind im Ausdruck zu helfen, es ermutigen und neue Wege der Kommunikation zu finden.

Eine 6-6-Herausforderungen könnte allerdings eine Frustration verstärken, dass das Kind nicht sagt, was es möchte und sich darauf versteifen, das Kind zum Sprechen zu bringen.

Wenn man um die eigenen Herausforderungen und Talente weiß, kann man diese ganz gezielt nutzen, um sein Kind in seiner Entwicklung zu helfen.

Das Wissen, um die wirkenden Energien im Seelenplan hilft, sich selbst zu verstehen.

Das Erkennen, welche Energien beim Kind wirken hilft, das Kind besser zu verstehen und es an den richtigen Stellen zu unterstützen.

Die Erkenntnis, wie sich diese Energien positiv und negativ beeinflussen, ist unbezahlbar!

Seelenpläne im Familiensystem

Spannend wird es, wenn man sich die Seelenpläne von mehreren Familienmitgliedern anschaut.

Oftmals zeigt sich, wie verschiedene Energien bei allen an verschiedenen Stellen auftauchen.

Manchmal hat ein Familienmitglied völlig andere Energien als der Rest und fühlt sich auch anders oder wird als „schwarzes Schaf“ angesehen.

Wenn ein Familienmitglied „völlig aus der Art schlägt“, trifft es oft auf Unverständnis, Kritik oder es kommt sogar zum Kontaktabbruch.

Betrachtet man die Seelenplan-Dynamiken ist oftmals zu erkennen, dass eine andere Lernaufgabe vorliegt oder aber, dass dieses Anders-Sein ein Geschenk für die Familie ist, um sich weiterzuentwickeln – sie sich dieser aber verschließt.

Es erklärt auch, warum manche Familienmitglieder besser miteinander auskommen als andere.

Durch das Erkennen, wie sich Aspekte gegenseitig beeinflussen, wird Raum zur Heilung geschaffen.

Ein ganz wichtiger Aspekt ist zu erkennen, welche Herausforderungen ein Familienmitglied durcharbeiten muss und wie man ihn unterstützen kann. Oftmals verstärken wir ungewollt Herausforderungen, da wir helfen wollen und Dinge abnehmen, die für die Entwicklung wichtig sind.

Wir erkennen, wie wir unterstützend helfen können – und ab wann wir zurücktreten und geschehen lassen müssen (unglaublich schwer, wenn es sich um die eigenen Kinder handelt). Die Klarheit, was jemand durcharbeiten muss und wie wir ihn helfen können, ohne die Erfahrung abzunehmen oder zu behindern, zeigt uns der Beziehungsseelenplan auf.

Bei den Beziehungsseelenplänen geht es nie darum zu beurteilen, was eine gute Beziehung ist.

Der Beziehungsseelenplan zeigt uns, an welchen Stellen wir arbeiten und aufpassen müssen, um eine Beziehung der besten Unterstützung und des größtmöglichen Wachstums zu erreichen.